GRA setzt ein hörbares Zeichen gegen Alltagsrassismus

Traditionelle Ländler-Musik liefert den perfekten Rahmen, um daran zu erinnern, dass Fremdenfeindlichkeit keine Schweizer Tradition ist: Für die GRA, die Stiftung gegen Rassismus und Antisemitismus, hat Havas deshalb in einer neuen Kampagne Soul-Sänger Max Urban und eine Band aus Musikern mit Wurzeln rund um den Globus zusammengetrommelt. Mit ihnen wurde der #Ausländler aufgenommen. Eine Neuinterpretation des „Schacher Seppli“. Ein musikalisches Statement gegen Rassismus im Alltag in all seinen Formen. In einer Zeit, in welcher immer mehr rassistische Vorfälle registriert werden, ist das ein wichtiges Signal für den gegenseitigen Respekt und die kulturelle Vielfalt der Schweiz.

Der Videoclip zum Song gibt diese Vielfalt wieder, indem er symbolisch den Alltag zweier Bandmitglieder zeigt, Missverständnisse thematisiert und schliesslich beim finalen Konzert scheinbare Grenzen zwischen Einheimischen und Zugewanderten auflöst.

Der #Ausländler gewinnt einen Spezialpreis Musik an den edi Awards 2018.

Weitere Arbeiten